Not your region? Change it here:

Your region:
erzkontor.com
CREMER Erzkontor Logo

Raw materials for your needs

Kreatin-Monohydrat

Kreatinmonohydrat ist die Monohydratform von Kreatin, die dem in der Leber, den Nieren und der Bauchspeicheldrüse produzierten körpereigenen Kreatin ähnlich oder damit identisch ist. Reines Kreatin ist ein weißes geschmack- und geruchloses Pulver, das ein natürlich vorkommender Metabolit ist, der im Muskelgewebe gefunden wird. Kreatinmonohydrat ist eine körpereigene Aminosäure, die eine Rolle bei der Energieversorgung der Muskelzellen spielt. Kreatin wird in der Regel mit einem Reinheitsgrad von 99,5 % oder mehr hergestellt. Bis vor Kurzem wurde Kreatin in erster Linie als Laborreagenz verwendet, und die Nachfrage danach war relativ gering. Anfang der 1990er-Jahre begannen jedoch Kraftsportler und andere Athleten, Kreatin zu verwenden, weil sie glaubten, dass es das Muskelwachstum stimulieren und die Muskelermüdung verringern würde.

Industries

Your regional sales manager

Ian Fischer

Sales Manager

Applications

Kreatin ist eine natürliche Verbindung, die aus den Aminosäuren L-Arginin, Glycin und Methionin hergestellt wird; Kreatinmonohydrat ist ein Kreatin, an das ein Molekül Wasser gebunden ist. Die Einnahme von Kreatinmonohydrat wird als ergogenes Hilfsmittel angepriesen, d. h. als ein Produkt, das die Energieproduktion, -nutzung, -kontrolle und -effizienz steigern soll (Mujika und Padilla, 1997). Kreatin soll die Leistung, Kraft und Muskelmasse erhöhen und die Leistungszeit verkürzen (Demant et al., 1999). Es ist an der schnellen ATP-Produktion vor allem im Skelettmuskelgewebe durch die Wirkung der Kreatinkinase(n) beteiligt.

© 2024 CREMER ERZKONTOR